19. Hermann-Hesse-Kolloquium

Vortragsreihe vom 11. bis 13. Oktober 2024

rund um den Schriftsteller und Hermann Hesse.

Das Internationale Hermann-Hesse-Kolloquium wird seit 2013 alle 2 Jahre von einem der Hesse-Orte Calw, Montagnola und Gaienhofen ausgerichtet. 2024 findet das 19. Kolloquium wieder in Gaienhofen statt, wo der Schriftsteller Hermann Hesse 8 Jahre seines Lebens verbrachte. Bei der Vortragsreihe rund um den Literaturnobelpreisträger erfährt man mehr über das Leben und Werk des Schriftstellers. Neben den Künstlerfreundschaften zu Gunter Böhmer und Anny Bodmer geht es auch um sein Verhältnis zum Verleger Unseld und um Kunst, Natur, Sucht und Politik in Hesses Werk. Es konnten hochkarätige Referenten wie Prof. Dr. Andrea Bartl, Dr. Jan Bürger und Dr. Gunilla Eschenbach, Dr. Helga Esselborn-Krumbiegel, Dr. Katharina Lange, Dr. Volker Michels und Prof. Dr. Andreas Solbach gewonnen werden. Claudia Dylla und Claus-Peter Bungert bereichern mit dem unterhaltsamen Autorenabend das Kolloquium. Außerdem besteht die Möglichkeit, bei Führungen die Ausstellung über Gunter Böhmer kennen zu lernen und bei einer szenischen Lesung das Mia- und Hermann-Hesse-Haus, die 2. Wohnstätte des Dichters in Gaienhofen, zu besuchen. Das 19. Internationale Hermann-Hesse-Kolloquium wird ausgerichtet von der Gemeinde Gaienhofen mit der Tourist-Information Gaienhofen und dem Hesse Museum Gaienhofen.
Information und Anmeldung: Tourist-Information Gaienhofen, Tel.+49/(0)7735 9999-123, www.gaienhofen.de, touristinfo@gaienhofen.de.

Container

Ergebnisse: 1-12 von 496