Tipp Radtour

Seeblick-Runde Überlingen

Schwierigkeit Mittel
Länge 15.6 km Dauer 01:08 h
Aufstieg 162 m Abstieg 162 m
Höchster Punkt 559 m Niedrigster Punkt 396 m

Gemütliche Runde von Überlingen hinauf zum Neuweiher. Vom Bodensee-Radweg abzweigen ins Umland, einen Weiher umrunden und zurück – familienfreundliche Anstiege verschaffen ein herrliches Panorama.

Eigenschaften aussichtsreich, Streckentour, kulturell / historisch, botanische Highlights
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Die kurze, abwechslungsreiche Runde führt vom Bodensee mit mäßigen Steigungen hinauf rund um den Neuweiher, vorbei an mehreren Einkehrmöglichkeiten. Der sanfte Bogen bietet schöne Ausblicke, das Profil verschenkt kaum Höhe und belohnt am Ende mit einer schwungvollen Abfahrt zurück ans Seeufer.

Wegbeschreibung

Als Startpunkt bietet sich der Bahnhof Überlingen / Zentraler Omnibusbahnhhof (ZOB) an. Wer per Auto anreist, findet ganz in der Nähe Stellplätze und ein Parkhaus.

Von hier aus geht es durchs Stadtgebiet bis Kogenbach. Schon bald bekommen wir bei Andelshofen, den Neuweiher in den Blick. Eine Zeitlang fahren wir direkt am östlichem Seeufer entlang. Vorbei an mehreren Höfen geht es weiter sanft hinauf, bevor wir beim Gewerbegebiet Owingen an der Bushaltestelle scharf links abbiegen. Mit dem Lugenhof ist der höchste Punkt der Strecke erreicht, im Hofgut kann man eine Rast einlegen.

Auf fast gleicher Höhenlinie führt der Weg nun nach Hödingen, wo sich das Hofcafé Vogler schon als nächste Einkehr anbietet. Drei Kilometer unbeschwerte Abfahrt, vorbei an den Streuobstwiesen des Hödinger Bergs, bringen uns hinab zum Bodenseeufer. Dort unten stoßen wir direkt auf die Silvesterkapelle Goldbach. Um 840 errichtet, zählt sie zu den ältesten erhaltenen Kirchen Deutschlands überhaupt. Der von außen schlichte, einschiffige Bau besitzt karolingische Wandmalereien, ein einzigartiges Widmungsgedicht des berühmten Reichenauer Abts Walahfried Strabo und ottonische Fresken aus dem 10. Jahrhundert.

Rund zwei Kilometer Bodensee-Radweg bringen uns zurück nach Überlingen hinein. Am letzten Wegstück warten noch eine Menge interessanter Optionen, darunter die Gedenkstätte Goldbacher Stollen, die Bodensee-Therme Überlingen, der Stadtgarten und der Badgarten. Bei der Tourist Information biegen wir schließlich links ab und erreichen nach 300 m wieder den Bahnhof Überlingen.

Tipp: Die Radtour lässt sich um die um Owingen erweitern.

Text-Quelle: Dr. Ullrich Steller, Textstrategie

Logo-Quelle: Landratsamt Bodenseekreis, Agentur: Zone für Gestaltung

Hinweis: Die Tour ist ausgeschildert.

Tipp des Autors

In Überlingen sind die um 840 errichtete Silvesterkapelle, die Gedenkstätte Goldbacher Stollen, die Bodensee-Therme und der Stadtgarten weitere Höhepunkte. Zudem lässt sich die Radtour um die "Dreiweiher-Schlaufe" um Owingen erweitern.

Startpunkt Bahnhof Überlingen
Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis zur Haltestelle Überlingen fahren. Die Regionalbahn zwischen Friedrichshafen und Radolfzell sowie der Interregioexpress zwischen Ulm und Basel verkehren täglich. Vom Bahnhof Überlingen bzw. dem ZOB geht es durch das Stadtgebiet Richtung Kogenbach.

PKW

Aus Richtung Friedrichshafen: der B31 bis Überlingen folgen. Abfahren und der L200, Lippertsreuter Str. und Hochbildstraße bis Wiestorstraße folgen.

Aus Richtung Sipplingen: der B31 bis Überlingen-Aufkirch folgen. Abfahren und der Aufkircher Straße bis Wiestorstraße folgen.

Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe zum Startpunkt gibt es im Parkhaus Stadtmitte oder beim Parkplatz Zimmerwiese (neben dem ZOB).

Parken Wer per Auto anreist, findet ganz in der Nähe Stellplätze beim Parkplatz Zimmerwiese/Bahnhof Stadtmitte und das Parkhaus "West". Eine kostengünstige Alternative ist der rund 1,4 km entfernte P+R-Parkplatz neben dem Krankenhaus (Härlenweg).

Downloads

Quelle

Überlingen Marketing und Tourismus GmbH