Tipp Wanderung

Durch die Obstgärten von Lippertsreute und Frickingen

Schwierigkeit Mittel
Länge 13.8 km Dauer 03:35 h
Aufstieg 165 m Abstieg 164 m
Höchster Punkt 561 m Niedrigster Punkt 442 m

Eine Rundwanderung durch die vielfältigen Obstgärten des Oberen Aachtals. Durch die idyllische Landschaft ntlang schmaler Pfade trifft man auf weite Wiesen und Natur.

Eigenschaften aussichtsreich, Streckentour, kulturell / historisch, botanische Highlights
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Prächtige Obstgärten begleiten uns auf den Wegen durch das Obere Aachtal entlang des Wanderweges. Beeindruckend sind die Blicke in die offene Landschaft, ins Salemer Tal und zum Schloss Heiligenberg hinauf.

Ein besonderes Highlight ist die Wallfahrtskapelle Maria im Stein. Die heutige offene Kapelle wurde im Jahre 1948 gebaut. Hauptwallfahrtszeit ist der Mai, Messen und Andachten finden jedoch bis in den Herbst hinein statt.

Besonderheiten: Pfarrkirche Maria Himmelfahrt Lippertsreute, St.-Martinskirche und Weingartenkapelle in Frickingen, Bodenseeobstmuseum in Frickingen und Tüfftlerwerkstattmuseum in Altheim, Wallfahrtsstätte Maria im Stein, prächtige Obstgärten.

Wegbeschreibung

Start unserer Wanderung ist beim Parkplatz in der Ortsmitte von Lippertsreute. Wir wandern über Rickenbach und Riedhof nach Frickingen. Von dort führt uns der Weg weiter über den Aubach nach Altheim und auf einem Abschnitt des Jubiläumsweges Bodenseekreis über den Hasenbühl zum Elisabethenhof. Weiter geht es von dort zum Wallfahrtsort Maria im Stein. Von dort dort laufen wir zunächst ein Stück entlang der Aach und dann weiter über den Schellenberg zurück nach Lippertsreute.

Wegebeschaffenheit: Gute Wanderwege, entlang der Aach teilweise schmale Pfade, für Kinderwagen nicht geeignet.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk nicht vergessen!

Tipp des Autors

Ein Besuch der Aussichtsplattform "Himmelreich" am Feuchtbiotop lohnt sich. Ein kleiner bestehender Weiher wurde nach dem Beispiel des Heinz-Sielmann-Weihers zu einem großen Feuchtbiotopkomplex erweitert und soll ebenfalls Lebensraum und Nahrungshabitat für Flora und Fauna bieten.

Die Wanderung bietet sich am Besten im Frühjahr oder dem Herbst an, da dort die Obstblüte und das Herbstlaub einfach toll aussehen!

- Ein Abstecher zu Senft Destillerie in Rickenbach sollte auf jeden Fall eingeplant werden (für alle über 18 Jahre)

- Bodensee Obstmuseum (Öffnungszeiten Sonn- und Feiertags von 10:30-12:00 Uhr)

- Tüfftlerwerkstatt 1F (Frickingen)

- Spielplatz an der Kirche in Frickingen

Startpunkt Parkplatz Ortsmitte Lippertsreute
Öffentliche Verkehrsmittel

BUS: Die Buslinie 7379 (Linzgau Bus) fährt vom Überlinger Busbahnhof oder der Haltstelle Lipperstreuterstraße bis nach Lipperstreute. In Lipperstreute angekommen, steigt man an der Haltestelle "Haupstraße" aus.

Fahrplan: https://www.bodo.de/fileadmin/redakteur/pdf/linien/ueberlandverkehr/7379.pdf

PKW Von Überlingen aus führt die Lipperstreuterstraße direkt nach Lipperstreute. An der Abfahrt Baufnang fährt man links ab und kommt direkt in die Ortsmitte von Lipperstreute. Hier befindet sich auch dir Hauptstraße.
Parken Kostenlose Parkplätze stehen an der Wackenweilerstraße in Lipperstreute zur Verfügung. (Gegenüber der Grundschule Lipperstreute)

Downloads

Quelle

Überlingen Marketing und Tourismus GmbH